Kennzeichnung der neuen Generation

Anhand des Reifen-Energielabels können Autofahrer nicht nur überprüfen, ob sie den richtigen Reifen für ihr Fahrzeug kaufen, sondern sich auch über die unterschiedlichen Leistungen des Reifens in Bezug auf Bremsen auf nasser Fahrbahn, externes Rollgeräusch und Rollwiderstand informieren. Durch die Möglichkeit der Klassifizierung ermutigt es die Reifenhersteller auch, leisere, sicherere und effizientere Modelle zu entwickeln.

Klassifizierung der Reifenleistung

Drei verschiedene Energielabel werden zur Kategorisierung von Reifen und ihrer Leistung verwendet:

  • Von der effizientesten bis zur am wenigsten effizienten und von A bis G eingestuft, bietet die Energieeffizienzklassenun die Möglichkeit, die Rollwiderstandsleistung des Reifens und damit den Energiebedarf zu erkennen. Je geringer der Rollwiderstand eines Reifens ist, desto weniger Energie wird benötigt, um ihn zu bewegen. Daraus können sich erhebliche Einsparungen ergeben.
  • Nach der gleichen Regel von A bis G wie oben wird die Nasshaftungsklassezur Bestimmung des Bremswegs bei Nässe verwendet.
  • Zur Beurteilung des Geräuschpegels wird auf diesem Etikett die Geräuschklasse des produzierten Rollgeräuschs von A bis B (höchstes bis niedrigstes Geräusch) vermerkt. Beachten Sie, dass Reifen der Geräuschklasse C nicht mehr zulässig sind.
Energielabel

Das Energielabel und die gesetzlichen Bestimmungen

Die ursprünglich in der Verordnung (EG) Nr. 1222/2009 vorgesehene Verpflichtung, für PKW und Transporter Reifen mit Energielabel auf dem europäischen Markt anzubieten, wird ab 1. Mai 2021 durch die Verordnung (EU) 2020/740 ersetzt. Die neuen Anforderungen der neuen Verordnung gelten auch für Lkw und Busse.

Darüber hinaus verlangt diese neueEnergielabel-Verordnung, dass zusätzlich zum Standardlabel ein Symbol auf dem Reifen angebracht wird, das die Leistung des Reifens in Bezug auf die Haftung bei extremen Schnee- und Eisbedingungen angibt. Damit erhöht sich die Anzahl der Kennzeichnungsmöglichkeiten auf vier. Wenn es sich um einen nordischen Winterreifen handelt, trägt er das Symbol für die Montage bei Eis, während er, wenn er für extreme Schneeverhältnisse geeignet ist, das alpine Symbol in Form einer Schneeflocke auf einem Hintergrund mit 3 Berggipfeln trägt.

Andererseits weisen die neuen Energieanforderungssymbole deutlicher darauf hin, dass die Kraftstoffeffizienz sowohl für Elektro- als auch für Verbrennungsfahrzeuge gilt. Die Leistungsklasse wird immer auf der Unterseite des Reifens angegeben; dies erfolgt durch die Angabe des Geräuschpegels in Dezibel.

Diese neue Regelung erwähnt auch das Verbot von Reifen mit Nasshaftung und Rollwiderstandsklassen F und G. Somit wird die Werteskala von A bis E geändert und ersetzt die Skala von A bis G. So erhält man nur noch Werte in 5 Klassen.

Schließlich werden die Reifen, die die 5 unterschiedlichen Leistungen aufweisen, durch genormte Tests bewertet, und die zuständigen Behörden können sich zur Durchführung von Kontrollen entschließen. Es wird auch möglich sein, die Datenbank der Europäischen Kommission über den QR-Code abzufragen, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Außerdem ist zu beachten, dass im Hinblick auf die allgemeine Sicherheit von Fahrzeugen mit stationären Motoren die Verordnung (EG) Nr. 661/2009 Mindesteffizienzanforderungen für das Ökodesign von Reifen festlegt.

Zusammenhang zwischen der alten und der neuen Generation von Energielabels:

Zusammenhang zwischen alten und neuen Energielabels